Schnittmuster-anpassen-große-Oberweite-FBA-PiexSu-Titelbild01

Schnittmuster anpassen für eine große Oberweite ist ein Thema für dich, wenn du kein Standard B-Körbchen trägst und endlich ein Oberteil nähen möchtest, das deine Oberweite perfekt verpackt.

Im Gegensatz zu meinen Schnittmustern sind “normale” Mehrgrößenschnittmuster nur für eine Oberweite konstruiert. In der Regel wird von einem Standard B-Körbchen ausgegangen.

Bei meinen Schnittmustern hast du von Anfang an die Möglichkeit, zwischen drei Versionen zu wählen. Mit meinen Schnittmustern nähst du, ohne eine Anpassung ein Kleidungsstück, das für deine Oberweite ausgelegt ist.

Das Schnittmuster anpassen für große Oberweiten entfällt also. Du musst diese Anpassung bei meinen Schnittmustern nicht durchführen!

Maßnehmen zum Schnittmuster anpassen

Damit du diese Schnittanpassung selbstständig machen kannst, benötigst du zwei Maße. Deinen Oberbrustumfang und deinen schräg gemessenen Brustumfang. Wie die beiden Maße genommen werden, erkläre ich dir in meinem Blogbeitrag zum richtigen Maß nehmen.

Größe auswählen bei einer FBA

Wenn deine Oberweite größer ist als ein Standard B-Körpchen, gilt für dich nicht mehr die übliche Methode um die Größe eines Schnittmusters zu bestimmen. Wählst du die Größe eines Schnittmusters nach deinem Brustumfang aus, ist das Schnittmuster dir immer an der Schulter und im Armbereich zu weit.

Wähle also das Schnittmuster eine Größe kleiner aus. Müsstest du nach der Maßtabelle eine Größe 46 auswählen, wählst du die Größe 44 aus.

Brustpunkt bestimmen

Um eine Schnittanpassung für eine große Oberweite zu machen, bestimmst du zuerst deinen Brustpunkt im Schnittmuster.

Der Brustpunkt ist die stärkste Stelle deiner Bust, dort wo auch der Brustumfang gemessen wird.

Für die Bestimmung des Brustpunktes gibt es mehrere Möglichkeiten.

Am leichtesten ist es, wenn du das Schnittmuster an deinen Körper hältst. Der Stoffbruch liegt dabei in der Mitte deines Körpers und die Schulternaht auf dem höchsten Punkt deiner Schulter.

Markiere dir anschließend den Brustpunkt mit einem Stift im Schnittmuster.

 

Schnittmuster-anpassen-große-Oberweite-FBA-Full-Bust-Adjustment-Schnittanpassung-PiexSu-(01)
Schnittmuster-anpassen-große-Oberweite-FBA-Full-Bust-Adjustment-Schnittanpassung-PiexSu-(02)

Schnittlinien zur Schnittanpassung

Damit du die Schnittanpassung durchführen kannst, ist es notwendig das Schnittmuster einzuschneiden.

Von deinem eben bestimmten Brustpunkt gehen drei Linien weg. Diese Schnittlinien sind notwendig für die Schnittanpassung und führen vom Brustpunkt parallel zur vorderen Mitte zum Saum. Eine Weitere Line führt vom Brustpunkt im 90° Winkel zur Seitennaht. Die letzte Linie führt vom Brustpunkt ca. im 45° Winkel zum Armausschnitt.

Schneide das Schnittmuster an diesen Linien ein. Dabei schneidest du durchgehend vom Saum über den Brustpunkt in Richtung Armausschnitt und beendest den Schnitt ganz knapp bevor du das Schnittmuster aus­ei­n­an­der­schnei­den würdest.

Genauso schneidest du von der Seitennaht zum Brustpunkt, der Schnitt endet ganz knapp vor dem Brustpunkt.

Abnäher konstruieren

Mit Hilfe der Oberbrustdifferenz kannst du nun den Abnäher konstruieren.

Dafür ziehst du die Teile des Schnittmuster so auseinander, dass das Teil mit der Seitennaht nach unten gezogen wird. In der Mitte entsteht dabei eine Lücke. 

Diese Lücke hat die Breite deiner halben Oberbrustdifferenz.

Hast du einen Oberbrustumfang von 110 cm und einen Brustumfang von 120 cm beträgt deine Oberbrustdifferenz 10 cm. Der Spalt in der Mitte muss also 5 cm haben.

Schnittmuster-anpassen-große-Oberweite-FBA-Full-Bust-Adjustment-Schnittanpassung-PiexSu-(03)
Schnittmuster-anpassen-große-Oberweite-FBA-Full-Bust-Adjustment-Schnittanpassung-PiexSu-(04)

Schnittmuster vervollständigen

Der letzte Schritt dieser Schnittanpassung ist das Unterlegen des Schnittmusters mit Papier.

Du legst nun unter das Schnittmuster ein Stück Papier und fixierst es mit Klebestreifen.

Verlängere anschließend die Saumlinie des Mittelteils auf die des Außenteils.

Abnäher zeichnen

Damit das Schnittmuster genäht werden kann und es sowohl an den Seitennähten, als auch an der Taille zu den restlichen Schnittteilen passt, werden die Abnäher eingezeichnet.

Die Abnäher enden in der Regel ca. 3 cm vor dem Brustpunkt.

Durch das Auseinanderziehen des Schnittmusters ist bereits ein Abnäher von der Seitennaht zum Brustpunkt entstanden. Zeichne ihn so nach, dass er ca. 3 cm vor dem Brustpunkt endet.

Zeichne einen zweiten Abnäher ein, der von der Taillenlinie zum Brustpunkt führt. Dieser Abnäher endet ebenfalls ca. 3 cm vor dem Brustpunkt. Die Weite des Abnähers an der Taillenlinie entspricht deiner halben Oberbrustdifferenz. Der Abnäher läuft direkt auf den Brustpunkt zu.

 

Schnittmuster-anpassen-große-Oberweite-FBA-Full-Bust-Adjustment-Schnittanpassung-PiexSu-(05)
Schnittmuster-anpassen-große-Oberweite-FBA-Full-Bust-Adjustment-Schnittanpassung-PiexSu-(06)

Nahzugabe nach der Schnittanpassung

Nachdem die Schnittanpassung erfolgt ist und du dein Schnittmuster an eine große Oberweite angepasst hast, kannst du mit dem Zuschneiden des Stoffes starten.

Füge an allen Seiten, die nicht im Stoffbruch zugeschnitten werden, deine gewünschte Nahtzugabe hinzu. Die Abnäher, die durch die Schnittanpassung entstanden sind, bekommen so ein kleines Dach, damit sie leichter genäht werden können.

Du hast ein Schnittmuster von PiexSu genäht?

…oder eine Plotterdatei geplottet? …oder eine Anleitung umgesetzt?

Erwähne @piexsu auf Instagram und Facebook
und verwende den Hashtag #piexsu!

Dir gefällt dieser Beitrag?

Dann pinne ihn mit diesem Bild auf Pinterest und lasse deine Freunde an deinem neuen Wissen teilhaben.

Eine Idee zu “FBA – Schnittmuster anpassen für große Oberweite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo! Schön, dass du hier bist!

Abonniere meinen Newsletter und bleibe immer auf dem Laufenden über neue Schnittmuster, Plotterdateien und Tutorials.

Diese Newsletter enthalten Werbung zu meinen Schnittmustern und Plotterdateien sowie Informationen zu neuen Videoanleitungen und Blogbeiträgen.

Du hast jederzeit die Möglichkeit dich von diesem Newsletter wieder abzumelden.